Stefan Hartmann, Dr. theol., Lic. theol.

geb. am 19.08.1954 in Oberhausen-Sterkrade

1963-1968  Schulzeit in Sarnen/Schweiz, Besuch des Benediktinerkollegiums; 11. September 1966: Firmung in der Pfarrkirche St.Peter und Paul Sarnen durch den Bischof von Chur, Johannes Vonderach

1969-1971 Gymnasium in Oberhausen-Sterkrade (Freiherr von Stein) und Hannover (Leibnizschule)

1971/1972  AFS foreign-exchange-student in Marshall/Minn. USA (High School Diploma)

1972-1973  Aloisiuskolleg Bonn-Bad Godesberg (extern), Abitur; Umzug der Eltern nach Trier 

1973-1974  Primarschullehrer in Sarnen/Schweiz; Internats-Präfekt am Benediktinerkollegium 

1974-1976  Studium der Psychologie, Philosophie und kath. Theologie in Fribourg/Schweiz

1976-1979  Studium der kath. Theologie in Trier und Freiburg i. Br. 1977 Mitglied der K.D.St.V. Hercynia (CV)

1979  Diplom in kath. Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br. mit Diplomarbeit in Fundamentaltheologie (Prof. Dr. Bernhard Casper)

1979  April: Exerzitien bei Hans Urs von Balthasar in Kehrsiten/Schweiz; September: Aufnahme ins Priesterseminar Trier (Regens Dr. Anton Arens)

1980  April bis Juli: kommissarische Leitung des Bischöflichen Konvikts Prüm; ab September Pastoralkurs  

1981-1982  Pastoralpraktikum und Diakonat (Weihe am 19.12.1981) in St.Wendel/Saarland - Vor den Weihen Exerzitien mit Prof. Balthasar Fischer in St. Thomas/Kyll

1982  Priesterweihe in Trier am 10.07. durch Bischof Dr. Hermann Josef Spital

1982-1985  Kaplan in Saarlouis-Fraulautern

1983  August: erster Besuch in Polen (Krakau, Kalwaria Z., KZ-Lager Auschwitz-Birkenau, Tschenstochau)

1983-1988  Teilnahme an den Treffen des an Allerheiligen 1983 in Basel gegründeten priesterlichen Zweiges der von Hans Urs von Balthasar geleiteten "Johannesgemeinschaft"

1985-1988  Vikar in Remagen-Kripp

1988-1990  Pfarrer in der Diaspora-Pfarrei Neuwied-Niederbieber

1990  Februar: Wegen öffentlich noch nicht bekannter Vaterschaft Amtsverzicht und nach Praktikum in der JVA Butzbach Freistellung für den priesterlichen Dienst im Erzbistum Freiburg; 1. Wallfahrt ins Heilige Land

1990-1993  Kur- und Klinikseelsorger in Bad Säckingen; Beginn publizistischer Tätigkeit

1993-1996  Universitätsseelsorger an der Katholischen Hochschulgemeinde Wien (auf Vorschlag von Kardinal Dr. Christoph Schönborn OP, damals Weihbischof für Kunst, Kultur und Wissenschaft) und geistlicher Assistent der "Wiener Katholischen Akademie"

1994  5. August: Eucharistiefeier und kurze Begegnung mit Papst Johannes Paul II. in Castel Gandolfo

1996-2001  Pfarrer in Kronach-Neuses und Küps-Theisenort mit Filiale Johannisthal (Erzbistum Bamberg)

Seit September 2001 Pfarrer in Oberhaid, seit 2002 zusätzlich Kuratie Unterhaid, seit 2006 zusätzlich Filialgemeinde Staffelbach

2003  März: Inkardination Erzbistum Bamberg

2004  Am 14.07. Lic. theol. (summa cum laude) an Kath. Universität Eichstätt mit der Arbeit "Christo-Logik der Geschichte bei Hans Urs von Balthasar. Zur Systematik und Aktualität seiner frühen Schrift 'Theologie der Geschichte'", veröffentlicht 2004 im Dr. Kovac-Verlag Hamburg 

2008  Am 3.07. Dr. theol. (summa cum laude) an Kath. Universität Eichstätt mit der Dissertation "Maria in der Heilsgeschichte. Eine theologiegeschichtlich-systematische Untersuchung der Mariologie des Heinrich M. Köster" (veröffentlicht 2009 unter dem Titel "Die Magd des Herrn" im Pustet-Verlag Regensburg)

2008 Am 15.12. in einem vorweihnachtlichen Bußgottesdienst öffentliches Bekenntnis zur im September 1989 in Neuwied geborenen Tochter Katharina

2010 Veröffentlichung "Standorte. Theologische Skizzen und Gestalten" (Be&Be Verlag Heiligenkreuz) 

2011 Ende August Vortrag vor Priesterkreis in Köln, Kardinal-Schulte-Haus, über "Theologie und Heiligkeit"; am 7.November bei Pilsen/CZ schwerer Autounfall auf der Autobahn unverletzt überstanden ("Nahtod-Erlebnis")

2012 Oktober Veröffentlichung von "Offene Kirche für einen offenen Glauben. Plädoyers eines Pfarrers zum Konzilsjubiläum und zum dazu ausgerufenen 'Jahr des Glaubens'" (book on demand Berlin)

2014 Am 10. Januar Auftritt im SWR-Nachtcafé bei Wieland Backes ("Es ist nie zu spät!"); anschließend "monitio" und Debatte um die Angemessenheit des Pflichzölibates; offener Dispens-Brief an Papst Franziskus, der indirekt über die Berliner Nuntiatur abschlägig beantwortet wurde

2015 Am 6.10. aufgrund öffentlichem Bekenntnis zu einer seit dem Jahreswechsel bestehenden Partnerschaft und nach einem nun förmlichen Dispensantrag an den Papst durch den Erzbischof von Bamberg vom Pfarr- und Priesteramt suspendiert. Hoffnung auf Weiterbeschäftigung in einem nichtpriesterlichen Dienst nach Erhalt der päpstlichen Dispens. 

2016 Am 19.01. Übergabe des päpstlichen Dekretes mit der Dispens vom Zölibatsversprechen und anderen priesterlichen Versprechen durch den Erzbischof von Bamberg, damit Entlassung aus dem Klerikerstand und Verbot seelsorgerischer, katechetischer oder verkündender Tätigkeit im Namen der Kirche. Zum 31.01.2016 Ausscheiden aus dem Dienst des Erzbistums ohne Versorgungsanspruch, keine Weiterbeschäftigung in einem nichtpriesterlichen Dienst, kein Beitrag zur Grundsicherung oder Abfindung, kein ALG, Nachversicherung in Berlin bei der Deutschen Rentenversicherung

2016 Ab 1. Februar Begründung einer selbständigen Existenz als freier Hochzeits- und Trauer-Redner, Autor, Dozent und Seelsorger in Bamberg 

2016 Am 8.Juni Veröffentlichung der Selbstbiographie und Rechenschaft "33 Jahre Kleriker" (epubli, Berlin)

2016 Am 2.Juli Veröffentlichung von "Niklaus von Flüe (1417-1487) Theologie und Heiligkeit" (epubli,Berlin)

2016 Am 1. August Veröffentlichung von "Essays zu Martin Luther - Rezensionen" (epubli, Berlin)

2016 Am 1. Dezember (100. Todestag von Charles de Foucauld) Veröffentlichung der Schrift "Der Islam aus christlich-kritischer Sicht" (epubli, Berlin) 

2017 Am 24. Juni Veröffentlichung von "Jesus-Fragmente (Fragment)" (epubli, Berlin; Amazon) 

2017 September/Oktober/November Dozent der THS - Akademie für pastorale Führungskräfte (Bingen) in Fürth, Chapel-Church